Amanohara

die Welt liegt in Trümmern, wer wird sich um sie kümmern? Wer wird sie beherrschen? - deutschsprachiges Fantasy-RPG
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Teilen | 
 

 Südlicher Bereich

Nach unten 
AutorNachricht
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Südlicher Bereich   Di Apr 24, 2012 4:21 am

Obwohl sie keinem erkennbaren Weg zu folgen schienen, ließ sich doch gelegentlich feststellen, dass es einen solchen wohl gab, wenn auch gut verborgen unter Blättern und Ästen. Während Quan vorwärts marschierte, sich weder um kleinere Insekten die auf ihm landeten noch um das gelegentliche Spinnennetz kümmernd, trabte der Rest der Gruppe ihm, vorerst, folgsam hinterher.
Während der Wald sich auf den ersten 50 Metern noch von seiner schönen und angenehmen Seite zeigte, würde kurz darauf schon klar, dass es sich hierbei nicht nur um einen bloßen Hain handelte. Das Licht der Sonne, dass zuvor noch lanzengleich durchs Blätterdach gebrochen ist und klare Muster auf den Waldboden gezeichnet hatte, wirkte immer diffuser und nahm zunehmend einen grünlichen Ton an. Je tiefer sie in den Wald eindrangen desto lauter und häufiger wurden jedoch die Tiergeräusche um sie herum.
Nach einer Weile ließ Quan sich auf einem größeren Baumstumpf nieder und wischte sich mit der Hand über die Stirn. Die Luft hier war stickig und allerlei Pollen und Partikel ließen die Luft noch dicker erscheinen.
So, jetzt ist es nichtmehr weit...Hier in der Gegend holen die Männer des Dorfes Eneswe für gewöhnlich ihr Holz her. Soweit ich weiß, sind diese Bäume hier von einer deutlich härteren und wertvolleren Art als die, an denen wir vorhin vorbeigegangen sind.
Er warf der Gruppe einen Blick zu und interpretierte deren Gesichtsausdrücke als Desinteresse.
Bis zum Bach ist es nicht mehr weit, eine halbe Tagesreise vielleicht noch, wenn wir bald wieder aufbrechen. Allerdings...
Der alte Mann warf der Gruppe einen kurzen Blick unter seinen buschigen Augenbrauen hervor zu.
...dürften wir dann dort ankommen, wenn es dunkelt. Ich persönlich würde das für eine ungeeignete Zeit zum Jagen halten? Vielleicht wäre eine baldige Rast von Vorteil? Sofern ihr dem nicht wiedersprecht würde ich die kleine Lichtung am Grünling vorschlagen, dort haben wir zumindest mehr Licht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mei
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 404
Alter : 24
Anmeldedatum : 04.11.09

Charakterinfos
Beruf: Assassine
Waffen: Katana/Wakizashi
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Sa Apr 28, 2012 12:45 pm

Der Marsch durch den Wald war zwar anstrengend im Vergleich zu ihrer bisherigen Reise, aber nicht ungewohnt für ihn, schließlich war er in dieser Umgebung aufgewachsen. Dieser Teil des Waldes war jedoch ungewöhnlich dicht und stickig, als hätte man in der Hütte ein paar Monate lang nicht gelüftet, was ihn sehr mystisch und verwunschen wirken ließ. Er hatte solche Stellen schon anderswo im Majora-Wald gesichtet, aber zum Jagen waren sie der reinste Albtraum, weshalb er nie lange dort verweilte. Als Quan dann behauptete es sei noch eine halbe Tagesreise zum Bach wurde er stutzig. Er konnte sich nicht vorstellen, dass ein so dichter Wald ohne das Vorhandensein von Gewässern in der Nähe entstehen konnte und dass eine Kreatur eine halbe Tagesreise auf sich nehmen würde um zu Jagen, zumal es hier augenscheinlich genug Tiere gab, die man essen konnte.
"Eine halbe Tagesreise? Seit ihr euch da sicher? Auch wenn wir in diesem dichten Wald nicht schnell voran kommen, so sind das doch mehrere Meilen, warum sollte ein Geschöpf sich so weit von seinem Trinkwasser entfernen, wenn doch die anderen Tiere diese Quelle ebenfalls nutzen müssen? Ich bin mir sicher ihr habt etwas übersehen, es muss auch einen Bach geben der näher ist."
Falls es allerdings stimmte was Quan gesagt hatte, dann wären sie schon die zweite Nacht auf der Jagd nach diesem Tier, was entweder darauf zurückzuführen war, dass es sich um etwas sehr Ungewöhnliches handelt, oder aber, dass man sie hinters Licht führen will. War es vielleicht ein perfider Trick um Leute auszurauben? Misstrauisch spähte und lauschte er in den Wald, konnte aber nichts verdächtiges feststellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beoris
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 729
Alter : 24
Anmeldedatum : 10.08.08

Charakterinfos
Beruf: adeliger Krieger
Waffen: Anderthalbhänder
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   So Apr 29, 2012 5:16 pm

Er war nun lange auf seinem Pferd gereist, insofern merkte er schon, dass er sich ein wenig zu sehr daran gewöhnt hatte. Doch war er in Wäldern groß geworden, wenngleich diese nicht so dicht gewesen waren. Und aufgrund seiner Kindheitserfahrungen war er sicher, dass es auch einen schnelleren Weg geben musste. Sie folgten so etwas wie einem Pfad, was nicht gerade für Zielstrebigkeit sorgte. Und seiner Erfahrung nach konnte man durchaus viel zeit gut machen, wenn man den Pfad verließ. Allerdings galt das für Gegenden in denen man sich auskannte, nicht für einen Wald, in dem man sich seit hunderten von Jahren nicht mehr herumgetrieben hatte, was ungefähr auf Quan zuzutreffen schien. In ihrem Fall würden sie vermutlch nicht mehr herausfinden, bis Quan ein Häufchen Staub und sie ebenso alt wie er im Augenblick waren. Doch wagte er es stark zu bezweifeln, dass ein Monster einen halben Tag von seiner Wasserstelle entfernt ein paar Holzfäller jagen sollte. So toll konnten die wohl kaum schmecken und es gab sicherlich viel andere Beute, Wasser zog Wild an. Doch er hatte schon am Waldrand beschlossen nichts zu sagen und dem Kerl stumm zu folgen. Er hoffte nur, dass diese elenden Dorfbewohner sich nicht über ihre Sachen hermachten, während sie in diesem verdammten Wald einem nicht existierenden Monster hinterherjagten. Doch immerhin wusste er, wo das Dorf war. Und wenn er erst alt und grau aus diesem Wald kommen würde, er bezweifelte, dass irgendeiner dieser Dorfbewohner ihn an seiner Rache würde hindern können. Mei schließlich sprach Quan auf das an, was er selbst sich bereits auch gefragt hatte. Nun überließ er dem Assasnen mal das reden. Er fragte sich auch,wie viel Zeit sie sparen konnten, wenn Quan nicht wie eine Schnecke daherkröche. Vermutlich hätten sie bis zum späten Abend am Waldrand diskutieren können, hätte er sich dann schließlich durchgesetzt wären sie vermutlich immer noch deutlich früher an dem Wasserlauf angekommen, als sie es nun würden. Nunja, Quan war alt. Vielleicht überschätzte er einfach die Strecke. Oder er hatte sich verschätzt, wie viel sein Alter im Vergleich zu früher ausmachte. Nunja, sie würden es ja früh geug sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daewyn
Gildenmitglied der Diebesgilde
Gildenmitglied der Diebesgilde
avatar

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Katana
Weitere Accounts: Safnir, NSC

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Di Mai 01, 2012 8:06 pm

Daewyn war es sich gewohnt, längere Strecken zu Fuss zu gehen, doch der Wald war ein anderes Gebiet als die Stadt und so kam sie langsamer voran, als sie erwartet hatte. Nun, da sie aber nicht die Älteste in dieser Truppe war, befand sie sich noch nicht an der unteren Grenze der Geschwindigkeit. Ihre Schritte waren anfangs noch leicht und federnd, es war der Gang, den sie sich in ihrem Leben angewöhnt hatte. Mittlerweile hatte ihr lautloser Gang jedoch an Elan verloren und so wurden ihre Schritte schwerfälliger und leicht dumpf. Sie war schon ein wenig erleichtert, als dann doch mal eine Pause kam.
Natürlich füllte Quan die Pause mit dem, was ihm am liebsten war: Sprechen.

Was interessieren mich Bäume? Bäume sind gross, braun und hart. Diese scheinen mir nicht anders zu sein, wie diejenigen, die wir zuvor gesehen hatten... wobei... Irgendwie kamen ihr die Bäume und die momentane, stickige Umgebung doch seltsam vor. Oder war das nur aufgrund Quans Geschwafel? Oder lag es vielleicht daran, dass man sich erzählte, dass die Elfen in diesen Wäldern gewohnt hatten? Bei der Vorstellung, dass an der Stelle, an der sie gerade stand, vor hunderten Jahren ein Elf gestanden haben könnte, liess sie erschaudern. Sie wandte ihre Aufmerksamkeit wieder der Truppe zu, denn Mei sprach gerade. Seinen Argumenten konnte sie nur zustimmen.

"Ausserdem scheint es mir seltsam, dass die Holzfäller eine halbe Tagesreise in Kauf nehmen, um die Bäume zu fällen? Nun, wenn ihr sagt, dass diese Bäume wertvoller waren, kann ich es schon ein wenig nachvollziehen... doch der Transport der Stämme zurück ins Dorf wäre doch ein riesiger Aufwand? Aber wie dem auch sei..." Daewyn dachte gerade an die Frage, ob sie in dem Wald das Lager aufschlagen wollten. "Ich fände es keine gute Idee, das Lager im Wald aufzuschlagen... Dafür fehlt uns momentan nicht nur das nötige Material, sondern es ist auch gefährlich, zu lagern, wenn ein solches Monster in der Nähe ist. Ich jedenfalls würde es bevorzugen, zu wissen, dass dieses Ding nicht mehr im Stande ist, uns anzugreifen, als dass wir die ganze Nacht danach Ausschau halten müssen."

Es wäre auch die erste Nacht im Wald für Daewyn. Sie hatte bisher jede Nacht in den Städten oder auf einer Landstrasse verbracht. Die Nacht in einem Wald zu verbringen, in dem eine tödliche Gefahr lauerte, der sie ausserdem vielleicht nicht mal im wachen zustand gewachsen war, war ihr nicht gerade angenehm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Fr Mai 04, 2012 12:38 am

Offensichtlich hatten seine Gefährten ein weitaus besseres Gedächtnis als Quan, angesichts des Altersunterschieds wohl kaum eine allzu große Überraschung, denn er konnte sich beim besten Willen nicht daran erinnern von Bajur irgendetwas über Trinkwasser mitgeteilt bekommen zu haben.
Nun, was das angeht habt ihr durchaus Recht, es gibt hier schon noch den einen oder anderen Bach in der Nähe. Bajur hatte mir bei unserem Treffen ja nur gesagt, dass ihr zu dem größeren Bergbach beim Grünling wollt, deshalb bin ich davon ausgegangen, dass ihr eure Gründe dafür hattet. Wenn es euch lieber ist, kann ich euch natürlich auch den Weg zu einem anderen Bach weisen, allerdings kann ich euch dann nicht die gesamte Strecke führen.
Er blieb stehen und drehte sich zur Gruppe um. Eigentlich hatte er Bajur versprochen sie bis zu ihrem Ziel zu begleiten, aber da er eigentlich selber nicht sonderlich erpicht darauf war diesem angeblichen Biest zu begegnen und die Jungspunde ganz offensichtlich einen anderen Weg einschlagen wollten...
Vermutlich könnte er ihnen zu den anderen Bächen sogar nur eine grobe Richtung weisen können, denn im Gegensatz zu dieser Strecke die er regelmäßig beging, hatte er die anderen Teile des Waldes schon eine Weile nicht mehr gesehen. Kurz versuchte er im Kopf die Wege zu den nächsten drei, vier Bachläufen nachzugehen, stellte aber fest, dass er nach beinahe 200 Schritten schon anfing die Orientierung zu verlieren. Die Söldner waren zwar reichlich jung, schienen aber, mit Ausnahme von Daewyn, reichlich kräftig gebaut zu sein. Sie würden bestimmt keine Schwierigkeiten haben, wenn es sich am Ende um einen Bären oder ähnliches handeln sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mei
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 404
Alter : 24
Anmeldedatum : 04.11.09

Charakterinfos
Beruf: Assassine
Waffen: Katana/Wakizashi
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Fr Mai 04, 2012 6:38 pm

Er wurde langsam ungeduldig, erst schickte sie der Alte zu Bajur, der schickte sie zu dem nächsten Alten, was sollte das?

"Wir suchen keinen Bach, weder einen Großen, noch einen Kleinen, auch interessiert uns dieser Grünling keine Spur. Wir wurden angeheuert, weil wir ein Mosnter töten sollen, wenn eure Bestie bei diesem Grünling zu finden ist, dann soll es so sein, führt uns dort hin, aber beeilt euch, denn Daewyn hat Recht, wenn sie sagt es wäre leichtsinnig die Nacht in Reichweite der Beste zu verbringen."

Er hatte schon die ganze Zeit den umgebenden Wald und den Boden abgesucht, aber weder Fellbüschel, noch ungewöhnliche Fußspuren entdeckt, das hieß zwar nicht viel, da er kein all zu guter Fährtenleser war, aber ganz ahnungslos war auch er nicht und er konnte mit Sicherheit sagen, dass es auf dem Pfad den sie beschritten kein Biest gewesen war, wie Bajur es beschrieben hatte. Wenn diese Jagd in einer Lachnummer enden würde, dann wüsste er schon wen er dafür umbrachte, nämlich den Alten im Dorf. Quan wusste offenbar ebensowenig wie sie, war also unschuldig, Bajur war seiner Meinung nach ohnehin zu dumm, um seine Finger zu zählen und tat für gewöhnlich was man ihm sagte, also war es der Alte, der ihnen alles eingebrockt hatte. Das würde er büßen, gesetzt dem Fall, dass es kein Monster gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beoris
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 729
Alter : 24
Anmeldedatum : 10.08.08

Charakterinfos
Beruf: adeliger Krieger
Waffen: Anderthalbhänder
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Di Mai 08, 2012 9:37 am

Er verdrehte die Augen. Und konnte einfach nicht anders als sich einzumischen. Er hatte ja schweigen wollen, aber so wie ihre Jagd gerade lief war das wohl utopisch. Sie schienen momentan zu einem sehr weit entfernten Bach unterwegs zu sein, wobai nicht einmal sicher war, dass sie dort fanden, was sie suchten, während ihnen gleichzeitig eine Nacht in unmittelbarer Reichweite eines Monsters bevorstand. Nicht sein Verständnis einer gut geplanten Aktion.
"Ich stimme ihm zu. Wir wollten zu einem Wasserlauf, weil so ziemlich jedes Lebewesen, selbst Monster, Wasser brauchen. Und auf unsere Anfrage sagte uns Bajur, dass er einen Bach wüsste, wo das Vieh sein könnte. Zudem gab er uns eine einfache Wegbeschreibung, die keine stundenlangen Märsche enthielt. Das hätte er uns doch wohl sicher mitgeteilt, da es in seinem eigenen Interesse liegt, dass wir uns nicht aufgrund einer schlechten Wegbeschreibung verlaufen. Seid Ihr also sicher, dass dieser Bach er ist, zu dem wir wollen? Und was soll das heißen, dass Ihr uns zu näheren Bächen nicht die ganze Strecke führen könnt? Ihr habt darauf bestanden uns hier rein zu führen, damit Bajur draußen bleiben kann. Da wird es wohl nicht zu viel verlangt sein, dass Ihr auch tatsächlich unser Führer seid und nicht plötzlich wieder umkehrt und uns den Weg mitteilt. Das sieht langsam alles sehr seltsam aus, wisst Ihr? Wir sollen ein Monster jagen, aber niemand bringt uns dorthin, wo wir hin müssen. Uns werden widersprüchliche Informationen gegeben, die darauf hinauslauen, dass wir uns entweder verirren oder in diesem Wald übernachten..."
Er beobachtete den Alten. Er war sicher dass dieser seine Verdächtigung verstand und womöglich reagierte er ja in irgendeiner Weise unvorsichtig. War dieses Monster tatsächlich ein Trick um die Dorfkasse aufzubessern? Aber nicht mit ihm. Er war in Wäldern aufgewachsen, er würde sich nicht so leicht überfallen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daewyn
Gildenmitglied der Diebesgilde
Gildenmitglied der Diebesgilde
avatar

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Katana
Weitere Accounts: Safnir, NSC

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Mi Mai 23, 2012 10:57 am

Daewyn wusste nicht ganz, was sie von den Beoris Andeutungen und der Meinung von Mei halten sollte. Ja, es war durchaus seltsam, auf ein Mal so weit gehen zu müssen und vielleicht würden sie das Monster ja auch an einem näheren Bach finden, aber wenn der Bach beim Grünling von dem Ding am meisten besucht wurde, so wäre es doch logisch, dort hin zu gehen? Jetzt stellte sich nur noch die Frage, ob sie nun wirklich dort hin gehen wollten, oder ob sie sich doch zu einem anderen Bach begeben sollten, damit sie nicht den ganzen verbliebenen Tag mit Laufen verbrachten und im Wald übernachten mussten...

Sie fühlte sich hin und her gerissen. Was sollten sie nun tun? Sie wusste nichts über das Verhalten von Tieren, respektive frei lebenden Tieren oder auch der Jagd, denn alles, worauf sie bisher Jagd gemacht hatte, bewegte sich nicht. Das hier war vollkommen anders und ihr fremd. Sie fühlte sich unwohl in ihrer Haut. Ihr blieb nichts anderes übrig, als auf die Antwort von Quan zu warten, denn etwas Neues konnte sie nicht zur Diskussion beitragen. Was auch immer er sagen würde und egal, wofür sich die Männer entschieden, sie hatten eindeutig mehr Erfahrung in der Jagd, weshalb sie sich ihnen einfach anschliessen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Mo Jun 04, 2012 12:52 am

Leicht verwirrt beäugte Quan die Gruppe. Wie bereits gesagt, Bajur hat mich lediglich gebeten euch zu diesem Bach zu führen. Da ich selber in die Richtung möchte, habe ich zugesagt euch dorthin zu führen. Ich weiß nicht, was ihr in dieser Hinsicht mit Bajur besprochen habt, oder was für Pläne ihr hattet die ihr dort umsetzen wolltet dementsprechend weiß ich auch nicht, ob dies der Bach ist zu dem ihr wollt. Solange euer Weg also mehr oder weniger der selbe ist wie meiner, kann ich euch auch führen, sobald ihr euch aber entschließt irgendwo anders lang zu gehen kann ich euch nicht mehr begleiten.
Quan zuckte vorsichtig mit den Schultern. So wie die Jung-Söldner wirkten, könnten sie jeden Moment auf ihn losgehen.
Was das Monster angeht, dass ihr jagen wollt. Quan betonte das Wort "Ihr" leicht, damit klar wurde, dass er sich als nicht zur Gruppe zugehörig betrachtete. Ich kenne mich freilich mit solchen Dingen nicht aus, aber ich vermute nicht dass das, was auch immer dem Dorf solche Probleme bereitet, sich gemütlich in eine Höhle legen und auf euch warten wird. Es wird wohl wie jedes andere Tier auch, sein Revier abschreiten, Nahrung suchen - sich kurzerhand bewegen.
Ganz offensichtlich war dies der erste "ländliche" Auftrag, denn die Gruppe angenommen hatte, oder zumindest dachte Quan sich dass. Anstelle die Gegend zu untersuchen, oder sich Gedanken über möfliche Fallen zu machen stapften sie wie trotzige Kinder durch den Wald und brüllten herum. Wenn das, was sie sagten stimmte musste sie der Dorfälteste angeworben haben, was im Angesicht ihres Auftretens reichlich seltsam wirkte. Vielleicht sollte sich Quan doch selber um die Aufgabe kümmern... eine grobe Zusammenfassung von dem Problem hatte er bereits im Dorf bekommen und auch wenn er immernoch der Meinung war, dass es sich bloß um ein paar in die Stadt entlaufene Burschen handelte, manchmal irrte er sich ja.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mei
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 404
Alter : 24
Anmeldedatum : 04.11.09

Charakterinfos
Beruf: Assassine
Waffen: Katana/Wakizashi
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Mo Jun 04, 2012 10:39 pm

Er beäugte Quan misstrauisch, dessen Gesicht man keinerlei Regung ablesen konnte, allein schon wegen des Bartes, aber vermutlich war ein Mann dieses Alters auch einfach zu gerissen, um sich durch Mienenspiel zu verraten. Was ihn aber viel mehr interessierte war die Tatsache was einer wie Quan tief im Majora-Wald zu suchen hatte, vielleicht war das ja der Schlüssel zur Lösung. Selbst wenn er sie tatsächlich nur in einen Hinterhalt locken sollte, so müsste er eine Lügengeschichte erfinden, die man vermutlich durchschauen könnte.

"Sag mir Quan, der du dich freilich nicht auskennt in solchen Dingen wie der Jagd und den Bachläufen des Waldes, mal abgesehen von deinem Grünling, wohin verschlägt es dich so tief im Majora-Wald? Es ist gefährlich zu weit in den Wald vorzudringen, selbst wenn man sich darin auskennt und du wärst nicht so alt geworden wenn du ein Narr wärst. Was suchst du hier?"

Während er sprach blickte er auf Quan, der alte Mann hatte immerhin ein Schwert, vermutlich wusste er damit umzugehen und wenn eines tödlich war, dann seinen Gegner zu unterschätzen. Mit einer beiläufigen Bewegung lockerte er sein Katana in der Scheide, die er wegen der Holzpfähle an die Hüfte geschnallt hatte. Aufmerksam hörte er den Wald ringsherum ab, nicht vergessend, dass ein Schwert nicht das einzige war, das einen hier töten konnte. Er stand bei dem alten Mann vor einem Rätsel, er hatte absolut keine Ahnung was er wollte und das beunruhigte ihn, weshalb er lieber auf alles gefasst war. Trotzdem wollte er den alten Mann nicht umbringen, auch wenn er ein nervender Klugscheißer zu sein schien, wie seine Freunde eben auch, war das noch lange kein Grund jemandem die Kehle durchzuschneiden. Wäre das seine Lebensmaxime, dann wäre die Gegend um Saneyd inzwischen vermutlich entvölkert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beoris
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 729
Alter : 24
Anmeldedatum : 10.08.08

Charakterinfos
Beruf: adeliger Krieger
Waffen: Anderthalbhänder
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Di Jun 05, 2012 10:24 am

Er schüttelte seinen Kopf. Was sollte das? Hatte Bajur sie einfach umbringen wollen? War das der Grund gewesen, aus dem er nicht hatte mitkommen wollen? Hatte er gehofft diese unangenehme Gruppe von Abenteurern würde sich im Wald verlaufen und elendig krepieren? Wenn das sein Ziel war, so hatte er ihre Intelligenz und ihr Misstrauen unterschätzt. Aber da Quan ein alter Freund zu sein schien, würde er ihn sicherlich nicht einer Gefahr wie dieser aussetzen wollen. Also musste Quan sich hier gut genug auskennen um den Weg aus dem Wald wieder zu finden. Gleichzeitig war Bajur entweder ein schlechter Freund, oder er traute Quan durchaus zu gegen drei junge Kämpfer zu bestehen. Unabhängig von der Frage wie verlässlich eine solche Einschätzung Bajurs womöglich war, sollten sie Quan nicht unbedingt bekämpfen. Er war zwar ein alter Mann, doch die meisten alten Männer mit Schwertern hatten dieses oft nutzen müssen um so alt zu werden. Er schwieg für den Augenblick, da Meis Taktik Quan aus der Reserve zu locken vernünftig schien. Allerdings konnte, wenn er diese Taktik durchschaute, auch Quan das tun, was die ganze Sache wieder nutzlos machen könnte.
Plötzlich fiel ihm in, dass ihre Pferde und Sachen noch immer im Dorf waren. Womöglich rechneten die Leute dort nicht mit einer Rückkehr. Entweder weil sie sie umbringen wollten oder weil sie davon ausgingen, dass das Monster, falls es denn existierte, was von Minute zu Minute fragwürdiger wurde, sie umgebracht hatte. Wie lange würden sie warten ehe sie ihre Besitztümer für ein paar Goldstücke verscherbeln würden? Einen Tag? Zwei? Eine Woche? Je eher sie aus diesem Wald kamen, desto besser. Er sollte vielleicht doch etwas sagen um die Sache zu beschleunigen.
"Quan. Davon ausgehend, dass Ihr derjenige seid, der sich hier am besten auskennt, wo würdet ihr uns raten das Monster zu suchen? Wir wollten zu einem Flusslauf, Bajur schickte uns seltsamerweise aber sehr weit weg. Ist das realistisch? Ich würde sagen nein, aber ich kenne mich nicht gut aus. Womöglich hatte Bajur ja seine Gründe einen so weit entfernten Ort zu nennen. Die Frage die sich mir aber stellt ist die: Was meint Ihr?"


Zuletzt von Beoris am Mo Jun 18, 2012 12:21 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daewyn
Gildenmitglied der Diebesgilde
Gildenmitglied der Diebesgilde
avatar

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Katana
Weitere Accounts: Safnir, NSC

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   So Jun 17, 2012 3:05 am

Daewyn war schon ein wenig erleichtert, als sie feststellte, dass der bisher eher barsche Unterton in den Unterhaltungen zwischen Quan und den beiden männlichen Begleitern geherrst hatte, nicht mehr so stark vorhanden war - Oder zumindest erschien dies so. Die beiden schienen dem Mann zwar noch immer ein wenig zu misstrauen, aber blindes Vertrauen war wohl auch fehl am Platz. Trotzdem zeigten die beiden nun Interesse an Quan selbst, und das hätte Daewyn zuvor nicht für möglich gehalten. Gespannt wartete sie auf eine Antwort, doch auch ihr fiel, nachdem Beoris geendet hatte, eine Frage ein, die sie ihm stellen wollte.

"Nun wir hatten eigentlich geplant, dem Monster eine Falle zu stellen, eben weil es sich ja auch bewegt und wir es so eher in die Enge treiben können. Dazu müssen wir die Falle jedoch an einem Ort aufstellen, bei dem 1. ein möglicher Kampf ungehindert stattfinden könnte, an dem wir 2. den Ort/die Falle ungesehen beobachten können und es muss 3. ein Ort sein, bei dem es sehr wahrscheinlich ist, dass das Monster dort vorbei kommt. Da jedes Lebewesen, das mir bisher unter die Augen gekommen ist, Wasser benötigt, lag es für uns Nahe, an einer Wasserstelle in dem Revier des Monsters die Falle aufzustellen. Daraufhin hat uns Bajur auf den... Grünling? verwiesen. Was meint ihr, ist es wirklich nötig, die Falle bei diesem Grünling aufzustellen oder könnte die Falle auch einem anderen Ort, wie Beoris es vorschlug, erfolgreich sein?"


Die Zeit war langsam vorangeschritten und beunruhigt blickte sich Daewyn um. Sie glaubte nicht daran, dass sie den Wald noch vor der Abenddämmerung werden verlassen können und musste sich langsam mit dem Gedanken anfreunden, hier zu übernachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Fr Jun 29, 2012 12:37 am

Was ich hier suche? Geschichten, wenn dir das genügt. Rasch wandte sich Quan an die anderen beiden. Er hatte zwar genug Zeit um die Gruppe hier durch den Wald zu bringen, und notfalls natürlich auch wieder zurück, aber auf stundenlange Diskussionen über seine eigenen Ziele hatte er trotzdem nicht viel Lust. Nunja, ich würde sagen, dass der Bach am Grünling dann doch gut gewählt war. Auch wenn hier diverse andere Flüsse in der Nähe fließen, genug Platz für eine Falle oder einen Kampf werdet ihr dort keinen finden. Wenn ich wüsste, um was für ein...Tier es sich handeln soll, könnte ich euch vielleicht einen besseren Rat geben, was den Ort angeht, so aber würde ich euch vorschlagen an eurem bisherigen Plan festzuhalten. Aber das ist natürlich nur meine Meinung als Laie. Er warf Mei einen belustigten Blick zu. Quan hoffte wirklich, dass Bajur sich diese Geschichte mit dem Tier nicht ausgedacht hatte, die Söldner, und mochten sie noch so jung sein, sahen nicht aus, als ob sie freundlich wieder abziehen würden. Im schlimmsten Fall würden sie sich als größeres Problem als das Gelöste herausstellen.
Für einen Augenblick schoss Quan der Gedanke in den Kopf, dass es sich wohlmöglich um eine Räuberbande handeln konnte, dann allerdings hätte Bajur ihm später wirklich erklären müssen, wie er auf die Geschichte mit der Bestie gekommen war. Allerdings hätte der Dorfälteste sicher Bescheid gewusst, wenn es tatsächlich eine Räuberbande wäre.
Während Quans Blick ein wenig abwesend durch das Unterholz des Waldes glitt, nahm er sich vor später den Wald nochmal alleine etwas gründlicher zu durchforsten. Selbst, wenn es den Kindern gelingen sollte hier irgendein Tier zu fangen, wollte er sich doch selber davon überzeugen, dass hier alles im Lot war. Man konnte ja nie wissen, wer oder was sich hier so herumtrieb...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mei
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 404
Alter : 24
Anmeldedatum : 04.11.09

Charakterinfos
Beruf: Assassine
Waffen: Katana/Wakizashi
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Sa Jun 30, 2012 1:53 pm

"Nein, das genügt mir ganz und gar nicht." dachte Mei, aber er sagte nichts und lächelte nur als er antwortete: "Nun gut, dann lasst uns zum Grünling gehen, um was für ein Tier es sich handelt wollte uns euer Freund Bajur nicht verraten. Wollen wir nur hoffen, dass es uns dort nicht kalt erwischt. Was meint ihr?"
Tatsächlich glaubte er immer weniger an die Existenz dieser Kreatur, Quans Begründung war mehr als fadenscheinig und dass er so rein zufällig über ihren Weg gelaufen war, war zwar nicht unmöglich aber ebenfalls merkwürdig. So weit er das beurteilen konnte verfolgte sie niemand, aber da der Wald so dicht und stickig war konnte er sich nicht wie üblich auf seine Sinne verlassen. Er hoffte nur, dass die Bedingungen an diesem Grünling besser waren, sodass sie die Räuber die dort aller Wahrscheinlichkeit nach lauerten besser bekämpfen konnten. Er wusste nicht, ob es sinnvoll war sich so in die Höhle des Löwen zu begeben, doch es schien ihm die einzige Möglichkeit Quans wahre Absicht zu enthüllen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beoris
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 729
Alter : 24
Anmeldedatum : 10.08.08

Charakterinfos
Beruf: adeliger Krieger
Waffen: Anderthalbhänder
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Sa Jun 30, 2012 9:01 pm

Da nun Mei besänftigt schien, auch wenn er selbst kaum glaubte, dass er diese kümmerliche Antwort als ausreichend erachtete, beschloss er selbst auch nichts mehr zu sagen. Zwei Männer hatten ihnen nun geraten zum Grünling zu gehen. Also sollten sie das wohl machen, auch wenn es eine seltsame Geschichte war. Allerdings war der Tag schon ziemlich weit vorangeschritten, sie hatten wohl länger geredet, als er gedacht hätte. Es war in Wäldern ur schwer möglich die Zeit abzuschätzen, da das Blätterdach, insbesondere in einem dichten Wald wie diesem, den Blick auf die Sonne fast gänzlich verhinderte. Also hatte man nur das Licht, welches allerdings zu jeder Zeit Dämmerung vorgaukelte. Wenn man sich nicht auskannte, konnte es einem sehr schnell passieren, dass man sich plötzlich in einem stockdunklen Wald wiederfand, weil man die langsam untergehende Sonne nicht rechtzeitig bemerkt hatte. Aus diesem Grund beschloss er seine Begleiter auf diese Tatsache hinzuweisen.
"Wir sollten über ein Lager nachdenken, so unwohl mir dabei auch ist. Es ist unmöglich in einem Wald wie diesen weiterzugehen, wenn die Nacht hereingebrochen ist. Und ich schätze, das wird recht bald sein. Da das Licht dann sehr schnell verschwunden sein wird, sollten wir uns rechtzeitig vorbereiten. Das bedeutet vor allem einen trockenen Platz und Feuer, angesichts der Bedrohung in diesem Wald sollten wir uns allerdings besser einen etwas geschützen Lagerplatz suchen und hoffen, dass dieses Biest kein Feuer mag, wie die normalen Tiere in diesem Wald."
Nach diesen Worten sah er abwartend in die Runde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daewyn
Gildenmitglied der Diebesgilde
Gildenmitglied der Diebesgilde
avatar

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 12.10.10

Charakterinfos
Beruf: Diebin
Waffen: Katana
Weitere Accounts: Safnir, NSC

BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   Mi Jul 04, 2012 9:42 am

Daewyn seufzte. Nun gingen sie doch zum Grünling, hatten noch einen längeren Weg vor sich und würden im Wald übernachten. Es gibt immer ein erstes Mal!

Aber ganz ehrlich, in einem Wald mit einem Monster zu übernachten, erschien ihr nicht gerade als atraktiv. Aber da hatte sie wohl keine andere Wahl. Wer weiss, vielleicht würde es sogar ganz amüsant werden? Und vielleicht würden die beiden Männer (und vor allem Quan) ein paar interessante Geschichten loswerden, um den Abend verstreichen zu lassen...

So setzten sie ihren Weg zum Grünling fort.

tbc: Grünling
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Südlicher Bereich   

Nach oben Nach unten
 
Südlicher Bereich
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aktuelle Urteile aller Gerichte im sozialen Bereich immer auf den Aktuellsten Stand
» Confrontations | FSK 16 (18er Bereich) | Ortstrennung
» Eigener Bereich für Star Wars Armada?
» MSA - Morningstar Akademie | FSK 16 (18er Bereich) | Ortstrennung
» Bei kürzeren Abwesenheitszeiten von bis zu einem Monat bleibt die Zuständigkeit desjenigen Sozialhilfeträgers weiterhin bestehen, in dessen Bereich sich ein bedürftiger Mensch gewöhnlich und vor wie nach seiner Reise tatsächlich aufgehalten hat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Landschaft von Amanohara :: Majora-Wald-
Gehe zu: