Amanohara

die Welt liegt in Trümmern, wer wird sich um sie kümmern? Wer wird sie beherrschen? - deutschsprachiges Fantasy-RPG
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtige Links


.: Willkommen auf unserem Forum! :.
Wenn ihr ein bisschen rumstöbern
oder euch anmelden wollt,
schaut bitte bei den folgenden Links einmal
vorbei!

.:Regelwerk:.[x]
.:Storyline:.
[x]
.:Rassen:.
[x]
.:Gilden:. [x]
.:Schlüssel:. [x]

Das Team

.: Admin :.



.: Moderator :.

Zeit
Wetter und Zeit

Es ist Morgen, 7.00 Uhr

Nach einer klaren Nacht ziehen nun von Osten her Wolken auf. Über dem nördlichen Meer braut sich eine Front zusammen, die auch bereits von der Küste aus zu sehen ist. Es herrscht ein feuchter Ostwind.
In Tinae geht etwas verspätet die Sonne auf, noch wird der Himmel lediglich von einzelnen Schäfchenwolken bedeckt.
In der Höhe liegt Raureif bei spätwinterlichen Temperaturen, auf tieferen Ebenen ist es trocken und etwas wärmer bei leichtem Südostwind.
Im Südenwesten ist es vorläufig noch klar und es ist ein schöner Sonnenaufgang zu geniessen.
Was gerade los ist
Ereignisse & Plots

Ereignisse:
Die Gildenkämpfe haben sich gelegt, doch die unmittelbaren Folgen sind deutlich sichtbar: verbarrikadierte, beschädigte oder sogar abgebrannte Häuser und unzählige Verletzte. Die Säle der Heilergilde sind zum Bersten voll und es fehlt an fast allem: Material, Platz und Helfer. Jede helfende Hand ist sofort willkommen.
Die Aufräumarbeiten sind schneller angelaufen, aber auch hier könnten zusätzliche Arbeitskräfte gebraucht werden.
Zudem wollen manche Gilden ihre Position verstärken und sind nun auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

Plots:
- Eine Elfe in Amanohara?
- Wir waren es nicht!
- Mirars Vermächtnis
- Rekruten gesucht
- Gelehrte verschollen

Teilen | 
 

 Benihime Asahi

Nach unten 
AutorNachricht
Benihime
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 246
Alter : 23
Anmeldedatum : 06.09.08

Charakterinfos
Beruf: Schwertkämpferin
Waffen: Schwert
Weitere Accounts:

BeitragThema: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 2:54 pm

Vorname: Benihime ( wird jedoch immer nur Hime genannt)
Nachname: Asahi
Alter: 25
Geschlecht: weiblich

Rasse: Mensch
Aussehen: Hime ist einen Meter siebzig groß und eine durchaus ansehnliche Frau. Sie hat einen sportlichen, weiblichen Körperbau, einen hellen, gleichmäßigen Hautton, ein ovales Gesicht mit einer kleinen und geraden Nase, großen, braunen Augen mit dunklen Wimpern, schmale Lippen und gerade und dichte Augenbrauen. Außen neben dem linken Auge befindet sich ein Muttermal und links oben auf der Stirn hat Hime eine knapp handtellergroße Brandnarbe. Diese Narbe versteckt sie unter einem schrägen, vollen Pony. Ansonsten sind ihrer Haare rotblond und etwas länger als schulterlang.
Ausrüstung: Benihimes Kleidung ist zumeist praktisch und bequem. Zum Training trägt sie eine weiße wadenlange Hose und eine Wickeljacke aus festem Stoff, in ihrer Freizeit zumeist dünne, luftige Kimonos oder bequeme Hosen und Oberteile in dunklen Farben. Zu festlichen Anlässen schlüpft sie in einen seidenen, schwarzen Kimono mit zartrosa Blütenmuster.
Auf ihrer Trainingsreise trägt sie ein dunkelblaues, ärmelloses Oberteil und darüber eine gleichfarbige Jacke mit Schnürung vorne und seitlich. Desweiteren ist die Jacke hinten knie- und vorne hüftlang und besitzt einen hohen Kragen. Dieser geht bis knapp über die Nase, und hat in der Mitte am Verschluss eine Goldbordüre. Hime trägt den Kragen nach unten geklappt. Zu diesem Oberteil trägt Hime eine weite, hellbraune Hose, die sie in ihre kniehohen, dunkelbraunen Lederstiefel steckt. Als Schwertkämpferin braucht sie natürlich auch eine Rüstung. In dieser Hinsicht ist Hime sehr sparsam, sie trägt nur einen Brustpanzer, silbern mit einer schlichten Goldverzierung in der Mitte, einen Schulterpanzern und metallene Arm-und Knieschützer. All dies bekam sie von ihrem vater zu ihrem zwnzigsten Geburtstag geschenkt.Komplettiert wird das Outfit durch dunkelbraune Lederhandschuhe.
Neben ihrer Kleidung gehören zu ihrer Ausrüstung noch ein großer, schlichter Leinenbeutel, in dem sie ein Säckchen Goldmünzen, Schwertpflegemittel, ein wenig Verbandszeug, Proviant, einen grauen Umhang, ein Bild ihrer Mutter sowie eine Landkarte aufbewahrt, sowie natürlich ihr Schwert. Diese Waffe ist von ihrem Schwager Itsuki geschmiedet und sie bekam sie geschenkt, als sie zu ihrer Trainingsreise aufbrach. Das Schwert ist etwa einen Meter zwanzig lang, Heft und Parierstange sind schlicht, aber vergoldet, die Klinge hat ein dekoratives Linienmuster, das von den vielen, dünnen, übereinanderliegenden Metallschichten herrührt. Aufbewahrt wird die Waffe in einer Schwertscheide aus rotbraunem Leder, am oberen Ende mit Bändern umwickelt. Mit diesen Bändern kann die Waffe am Körper befestigt werden, Hime nimmt dazu die Bänder auf der rechten Seite ihrer Jacke. Links wird auf die gleiche Weise der Leinenbeutel befestigt.

Soziales Umfeld:

Mit anderen Menschen als Mitgliedern ihrer Familie hatte Hime bisher nur wenig zu tun. Der Asahi-Clan ist in Tinae sehr angesehen, denn er betreibt eine sehr gute Kampfsportschule. Da diese Schule von sehr vielen Leuten besucht wird und schon lange existiert, ist der Asahi-Clan durchaus wohlhabend.
Yuichi Asahi: Der 45-jährige Vater von Hime ist Leiter der Schwertkampfabteilung der Asahi-Schule in Tinae und ein energischer, strenger, aber dennoch sehr gutherziger Vater, der nur das Beste für seine Tochter will. Manchmal vergisst er dass „seine kleine Prinzessin“ schon fünfundzwanzig und damit eigentlich erwachsen ist.
Nach seinem Vater ist er der stärkste Schwertkämpfer der Familie.
Hana Asahi: Die bildhübsche Mutter Himes wäre eigentlich vierundvierzig, doch sie starb vor fünfzehn Jahren bei einem Brand im damaligen Haus der Familie. Sie opferte ihr Leben für Hime, die sich seitdem die Schuld am Tod ihrer Mutter gibt. Hana war eine verständnisvolle, liebende Mutter und ihr Verlust war ein schwerer Schlag, nicht nur für Hime und Yuichi, sondern auch für die anderen Mitglieder des Asahi-Clans, denn Hana organisierte den Schulbetrieb. Sie ist nur ein eigeheiratetes Clanmitglied, eigentlich stammt sie aus einer kleinen Kaufmannsfamilie.
Shirayuki Asahi: Die Dreißigjährige sieht Hime sehr ähnlich, sodass viele sie für Schwestern halten. Tatsächlich ist sie jedoch die fünfzehn Jahre jüngere Schwester Yuichis und somit Himes Tante. Shirayuki ist charakterlich das komplette Gegenteil zu Hime, redefreudig, fröhlich, immer zu Scherzen aufgelegt und vor allem sehr beherrscht. Aufgrund des geringen Altersunterschieds ist sie für Hime mehr eine ältere Schwester oder Freundin. Durch ihre Gegensätzlichkeit streiten sich die beiden oft, eigentlich sind sie jedoch eher wie zwei Seiten einer Medallie und sie verstehen sich ohne Worte. Wenn Hime ausrastet, ist Shirayuki die einzige, die sie ohne Gewalt wieder zur Vernunft bringen kann. Außerdem ist Hime eine glänzende waffenlose Kämpferin, sodass sie genau diesen waffenlosen Kampf unterrichtet.
Itsuki Asahi: Itsuki ist 32 und Shirayukis Ehemann. Auch er ist nur ein eingeheiratetes Mitglied des Asahis-Clans und von Beruf Waffenschmied. Er ist derjenige, der Himes Rüstung und ihr Scher geschmiedet hat und der Beste seines Fachs in Tinae.
Yukihime Asahi: Yukihime ist Benihimes Großmutter. Die Siebzigjährige übernahm nach dem Tod Hanas wieder die Organisation der Schule, die ihr schon vor Hanas Zeiten oblag. Nachdem Hime ihre Mutter verlor, übernahm Yukihime diese Rolle. Charakterlich unterscheidet sie sich nicht sehr von Hana, sodass Hime in ihr immer etwas von ihrer Mutter sieht.
Kansuke Asahi: Der Fünfundsiebzigjährige ist Benihimes Großvater und das Oberhaupt des Clans. Er führt die Schule schon seit über fünfzig Jahren mit fester Hand, genauso wie die Familie. Für ihn sind Ehre und Ruhm das wichtigste, worüber er oftmals die Gefühle seiner Familie vergisst. Trotzallem ist er kein schlechter Mensch. Für Hime ist er eine Respektperson.
Er ist ein rundum talentierter Kämpfer, sowohl im Umgang mit Nah- als auch mit Fernkampfwaffen und im waffenlosen Kampf ist er ungeschlagen.
Chiaki Asahi: Chiaki ist Himes kleiner Cousin. Der Achtjährige ist Shirayukis und Itsukis Sohn und hängt sehr an Hime, die für ihn ein Vorbild und Mentor ist, da sie ihm die Grundlagen des Schwertkampfes beigebracht hat.
Wohnort: Ein Anwesen nahe der Asahi-Kampfkunstschule am Stadtrand von Tinae

Charakter: Hime ist ein komplizierter Mensch. Eigentlich besticht ihr Charakter vor allem durch Impulsivität, doch seit dem Tod ihrer Mutter wurde Benihime immer verschlossener. Heute ist sie kein Freund großer Worte, Konflikte löst sie meist mit Gewalt, anstatt darüber zu reden. Fremden gegenüber ist sie misstrauisch und verschlossen, redet nur wenig und vertraut niemandem.
Freunden, Menschen die ihr wichtig sind gegenüber, ist sie jedoch absolut loyal und würde für sie durchs Feuer gehen, sich durch den Reißwolf drehen und zu Konfetti verarbeiten lassen. Die ihr wichtigsten Menschen sind natürlich ihre Tante und beste Freundin Shirayuki, deren Ehemann Itsuki, ihr Cousin Chiaki, ihre Großmutter Yukihime und ihr Vater Yuichi.
Hime ist außerdem ein sehr ehrgeiziger und nachtragender Mensch. Fehler verzeiht sie erst nach langer Zeit, nicht nur anderen sondern in erster Linie sich selbst. So ist sie immer noch nicht über den Tod ihrer Mutter hinweg und gibt sich selbst die Schuld dafür. Es ist ihr ein wichtiges Ritual, abends vor deren Bild, ihrer Mutter ein Opfer darzubringen und ihr von den Geschehnissen des Tages zu berichten.
Eine weitere auffallende Charaktereigenschaft Himes ist, dass sie nicht mit ihren Gefühlen umgehen kann. Sie löst nicht nur Konflikte mit Fäusten und weint bei Kummer still und allein in sich hinein, sie ist auch unbeholfen im Umgang mit anderen. Sie lacht wenig, weil sie Angst hat, man könnte ihr Lachen falsch interpretieren, genau aus diesem Grund spricht sie auch nur wenig.
Eigentlich ist sie als sehr schüchtern und unsicher, doch dies versteckt sie lieber hinter einer Maske aus Wortkargheit.
Weil sie so wenig spricht und Leute oft ignoriert, weil sie nicht weiß, wie sie reagieren und handeln soll, wirkt sie sehr arrogant.
Wenn man Hime näher kennt und sie Vertrauen fasst, bleibt ihre Wortkargheit und ihre Unsicherheit natürlich erhalten, doch sie ist dann eine sehr treue Freundin, auf die man in jeglichen Gefahrensituationen zählen kann. Sie würde es sich nie verzeihen, wenn sie wieder einen geliebten Menschen durch ihre eigene Schuld verliert, wie es scho bei ihrer Mutter der Fall war.
Andere Hobbys außer Schwertkampf hat Hime kaum, sie hört nur gerne Shirayuki zu, wenn diese Flöte spielt.

Ausbildung: Benihime bekam von klein auf eine auf Kampfkunst fokussierte Ausbildung. Schnell kristallisierte sich ihre Begabung für den Schwertkampf heraus, woraufhin ihre Förderung sich darauf beschränkte. Trotzdem beherrscht sie auch Grundzüge des waffenlose Nahkampfes und sie kann mit einem Kampfstab umgehen. Sie kann halbwegs lesen und rechnen, aber nicht schreiben.
Ziele und Intentionen: Eigentlich will Hime nur besser als ihr Großvater werden und diesen im Schwertkampf schlagen. Um ihre Fähigkeiten zu verbessern und stärker zu werden, bricht sie nun also zu einer Reise durch das ganze Land auf. Außerdem würde sie gerne selbstsicherer werden, was sie hofft, durch bessere Fähigkeiten im Umgang mit dem Schwert zu erreichen.

Biographie: Benihime Asahi wurde als einzige Tochter des Ehepaares Yuichi und Hana Asahi aus Tinae geboren.
Die Familie Asahi ist berühmt für ihre Kampfkunst und so wurde auch Benihime schon früh darin ausgebildet. Zu ihrem fünften Geburtastag bekam sie von ihrem Vater ein Holzschwert und er begann, sie selbst auszubilden. Es folgten fünf Jahre harten Trainings, die Hime vor allem dank ihrer fünf Jahre älteren Tante Shirayuki, die sie immer wieder aufmunterte, überstand.
Kurz nach ihrem zehnten Geburtstag beschloss Benihime, dass es ihr Traum sei, ihren Großvater zu besiegen, der als einer der besten Schwertkämpfer des Landes gilt. Daraufhin intensivierte sie ihr ohnehin schon hartes Training noch mehr.
Eines Nachts geschah dann die Tragödie, die aus Hime den Menschen machte, der sie heute ist.
hime war in der Nacht im Dojo um zu trainieren. Völlig vertieft in ihr Taining bemerkte sie das Feuer, das in einem anderen Teil des Dojos ausgebrochen war, erst sehr spät, nämlich als ihre Mutter in den Raum gestürzt kam. Das Feuer hatte zu diesem zeitpunkt bereits von großen Teilen des Gebäudes Besitz ergriffen und der Flur stand teilweise bereits in Flammen. Hime wurde panisch und lief in den Übungsraum zurück. Ihre Mutter eilte ihr nach, doch als siehime beruhigt hatte, war der Flur bereits unpassierbar und auch der Übungsraum hatte Feuer gefangen. Deshalb schlug Hana kurzerhand die Fensterscheibe ein und schubste ihre Tochter nach draußen. Im selben Moment stürzte das brennende Gebäude zusammen, dabei wurde Hime von einem brennenden Holzbalken an der Stirn getroffen und ihre Haare fingen Feuer, weshalb sie eine große Brandwunde bekam. Als die Wunde verheilt war, begann Hime sie unter einem Stirnband zu verbergen, da sie sie an den Tod ihrer Mutter erinnert. Mittlerweile versteckt sie die Narbe nur noch unter ihren Haaren, soch wenn sie sie sieht, fühlt sie sich immer noch an den Tod Hanas und ihre Schuld daran erinnert.
Erst am nächsten Morgen schafften die Stadtbewohner es, das Feuer zu löschen, Hanas Leiche wurde verkohlt in den Trümmern gefunden.
Von diesem Tag an wurde Hime, vorher ein energisches, impulsives, aber fröhliches Mädchen, verschlossen und wortkarg. Fast fünf Jahra lang sprach sie mit fast niemandem, außer Shirayuki.
Kurz vor Himes fünzehntem Geburtstag heiratete Shirayuki den Sohn des Waffenschmieds von Tinae, Itsuki.
Die beiden schafften es, Hime endlich wieder aus ihrer Trauer zu holen.
Zu ihren fünfzehnten Geburtstag schenkte Itsuki ihr sein erstes, selbst geschmiedetes Schwert.
Fortan fing Hime an, wieder hart zu trainieren,um sich eines Tages ihren Traum zu erfüllen. Dieser Traum ist eigentlich nur ein Versprechen, dass sie einmal ihrer Mutter gab: "Mama, ich werde die beste Schwertkämpferin der Welt!"
Der Mensch, der Hime erstmal andere Perspektiven zeigte, als das letzte verprechen an ihrer Mutter zu erfüllen, war Chiaki, Himes Cousin. Der heute achtjährige bat sie vor drei Jahren, ihr beizubringen, wie man mit dem Schwert umgeht. Die Übungseinheiten mit ihm gaben Himes Leben einen zweiten Sinn und seitdem zweifelt sie, ob ihr Entschluss, das Versprechen an ihre Mutter zu erfüllen und dann zu sterben, das Richtige ist.
Ihr oberstes Ziel ist und bleibt jedoch, ihren Großvater zu besiegen.

Schreibprobe: Benihime sah Shirayuki an. „Mir wird schon nicht passieren.“ Die Ältere seufzte. „Ach Hime, du bist doch noch nie woanders als hier in der Stadt und im umliegenden Wald gewesen. Wer weiß, was dich da draußen erwartet.“ Shirayuki sorgte sich um sie, das erkannte Hime. „Ich will Großvater besiegen, also muss ich stärker werden. Und dazu muss ich mehr kennen lernen als Tinae und den Yosei-Wald.“ erklärte sie knapp. „Ich hab doch außerdem eine Karte.“ Ihre Tante öffnete den Mund, um zu protestieren, doch Hime winkte ab. „Du bringst mich von meinem Entschluss nicht ab. Außerdem sind doch alle einverstanden, nur du nicht.“
Hime verstand ihre Tante nicht. Sie war schließlich erwachsen und außerdem eine der stärksten Schwertkämpferinnen der Stadt.
Sie beugte sich jetzt zu ihrem Cousin, Shirayukis achtjährigem Sohn Chiaki hinab. „Trainier fleißig, wenn du mich irgendwann besiegen willst.“ Chiaki nickte eifrig und umklammerte sein Holzschwert.
Entschlossen richtete Hime sich unf drehte sich wieder um, winkte Shirayuki knapp und schritt dann den Weg, der vom Anwesen wegführte, entlang.
Etwa eine Viertelstunde dauerte es, bis Hime, in einem flotten Tempo unterwegs, das Stadtzentrum erreicht hatte.
Alles notwendige hatte Shirayuki und Großmutter ihr eingepackt, eigentlich war der Weg in die Stadt unnötig aber sie wollte sich noch von ihrer Heimat verabschieden.
„He!“ rief jemand.
Hime drehte sich um.
Itsuki stand da.
Erfreut winkte er ihr zu. Hime ging zu ihm. Er war nicht zuhause gewesen, als sie gegangen war, aber sie hätte sich gern noch vom ihrem Schwager verabschiedet.
Jetzt bekam sie Gelegenheit dazu. Gut, dass sie noch in die Stadt gegangen war.
„Verlässt du die Stadt?“ fragte Itsuki. Hime nickte nur.
„Komm mit, ich geb hab noch etwas, was ich dir mitgeben möchte.“
Neugierig geworden folgte die junge Schwertkämpferin ihm durch einige Seitenstraßen bis zu Itsukis Schmiede.
Er griff nach einem Schwert, das an die Wand gelehnt dastand.
Es war ein schönes Schwert, stellte Hime fest. Heft und Parierstange waren golden, vermutlich mit Blattgold überzogen, die Klinde hatte ein feines Muster, das die vielen übereinanderliegenden Metallschichten zeigte.
„Mein Meisterwerk.“ verkündetete Itsuki stolz. Er sah Hime an. „Nimm es, du wirst eine gute, wirklich gute Waffe brauchen.“
„Aber ich hab doch schon ein Schwert.“ protestierte Hime und deutete auf das Schwert, dass sie schon seit zehn Jahren benutzte. Auch dies war ein Geschenk Itsukis gewesen, zu ihrem fünfzehnten Geburtstag.
„Papperlapapp! Das war ein Schwert zum Training, zum Besserwerden. Ein Schwert für Heranwachsende.“ Itsuki streckte die Hand aus. „Gib es mir wieder. Mein Sohn kann damit üben. Du nimmst das hier.“ Sein Tonfall ließ keinen Wiederspruch zu und so händigte Hime ihm ihr altes Schwert aus und nahm das Meisterwerk in die Hand. Es war überraschend leicht und lag gut in der Hand, wie als wäre es für sie gemacht. „Ich hab es extra für dich geschmiedet, damit du dir deinen Traum erfüllen kannst.“
„Danke.“ Hime war überwältigt. Sie wusste gar nicht, was sie sagen sollte und hängte die Waffe einfach nur in die schlichte, rotbraune Lederscheide, die Itsuki ihr gab. Dann befestigte sie diese an ihrer rechten Hüfte.
„Wann kommst du wieder?“ fragte Itsuki.
Hime zuckte nur mit den Schultern.
„Na dann, auf Wiedersehen und viel Glück.“ Itsuki lächelte und winkte ihr hinterher, als Hime die Schmiede verließ, um Tinae endgültig den Rücken zu kehren.

Sonstiges: Hime ist Linkshänderin, kann jedoch auch mit ihrer rechten Hand kämpfen, wenn es unbedingt nötig ist.


Zuletzt von Benihime am So Nov 14, 2010 4:39 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Quan
~*Ewiger Wanderer// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 481
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 3:02 pm

Ok erstmal einige KLeinigkeiten. Es gibt keine Judoanzüge in Amanohara denke ich ^^
Dann fehlt noch eine wirkliche Begründung für die handteller große Brandnarbe auf der Stirn , zumindest habe ich das überlesen wenn es sie gibt. Im Sozialen Umfeld würd eich dich bitten , zwekcs besserer Lesbarkeit eine Zeile Abstand zwischen den Familienmitgliedern zu lassen , oder ihre Namen deutlicher zu kennzeichnen. Außerdem noch vielleicht eine Zeile Abstand zwischen den einzelnen Punkten wie der Schreibprobe , Charakter , Wohnort usw. Das selbe bitte in der Schreibprobe , Gesprochenes etwas kennzeichnen (natürlich so , dass man die Personen auseinander halten kann^^)

Ansonsten ein guter Steckie soweit , schön ausführlich =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benihime
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 246
Alter : 23
Anmeldedatum : 06.09.08

Charakterinfos
Beruf: Schwertkämpferin
Waffen: Schwert
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 3:14 pm

Besser so?
Und was meinst du mit dem Gesprochenen kennzeichnen in der Schreibprobe? Ich dachte, dafür nimmt man Gänsefüßchen Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenschino Yona
~*Verschollener Monarch// Admin*~
~*Verschollener Monarch// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1789
Alter : 27
Anmeldedatum : 06.10.07

Charakterinfos
Beruf: Geist der Vergangenheit
Waffen: Sense und Schwert
Weitere Accounts: NSC, Daewyn

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 3:30 pm

Also ich find den Stecki wirklich gut! Ich glaube, er hat das gesagt, weil es so viel Gesprochenes ist. Farben würden besser kennzeichnen, wann Hime spricht und wann nicht^^ Ansonsten habe ich nur noch eine Frage:
Ich nehme an, dass der Asahi-Clan relativ wohlhabend ist? Ansonste könntest du dir nicht einfach so einen Brustpanzer etc. mit schlichter Goldverzierung leisten. Das ist nämlich schweineteuer. Woher hast du ihn? Bitte füge das noch hinzu^^

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amanohara.forumieren.de
Benihime
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 246
Alter : 23
Anmeldedatum : 06.09.08

Charakterinfos
Beruf: Schwertkämpferin
Waffen: Schwert
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 4:05 pm

so in Ordnung?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenschino Yona
~*Verschollener Monarch// Admin*~
~*Verschollener Monarch// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1789
Alter : 27
Anmeldedatum : 06.10.07

Charakterinfos
Beruf: Geist der Vergangenheit
Waffen: Sense und Schwert
Weitere Accounts: NSC, Daewyn

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 4:25 pm

Ja, besser!
Oh, ich hab vorhin noch etwas vergessen, sry: Du schreibst, dass Hime absolut nicht nachvollziehen konnte, dass das haus brenne - aber rein schon von dem lauten Knacken der Hölzer, dem Rauch und dem Geruch sollte sie doch darauf aufmekrsam geworden sein. Spätenstens wenn der Raum zu brennen begonnen hat, wäre sie doch wohl rausgegangen? Falls der Raum noch nicht gebrannt hat - Warum sollte er dann zusammenfallen und deine Mutter erschlagen? (da das Holz ja noch nicht beschädigt ist)

Bitte überarbeite diesen Teil

edit: Wegen dem Werfen: Sry, ich hab nicht dran gedacht, dass du ja erst etwa 10 warst, als das geschah. Quan hat mich höflicherweise drauf aufmerksam gemacht^^ Und auch, dass eine Mutter in so einer Situation bestimmt ziemlich grosse Kräfte entwickeln würde. Du kannst den teil lassen, ich habe absolut nicht dran gedacht^^ entschuldige (auch wenn es schon Zufall ist, dass sie ausgerechnet das fenster trifft^^)

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amanohara.forumieren.de
Benihime
Gildenlos
avatar

Anzahl der Beiträge : 246
Alter : 23
Anmeldedatum : 06.09.08

Charakterinfos
Beruf: Schwertkämpferin
Waffen: Schwert
Weitere Accounts:

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 4:40 pm

Habs ein bisschen überarbeitet 8den Nachtrag hab ich eh erst jetz gelesen)
Das Werfen war nur ne unglückliche Formulierung, ich hab eigentlich von vernherein eher im Kopf gehabt, dass sie sie eher schwungvoll aus dem Fenster geschubst hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tenschino Yona
~*Verschollener Monarch// Admin*~
~*Verschollener Monarch// Admin*~
avatar

Anzahl der Beiträge : 1789
Alter : 27
Anmeldedatum : 06.10.07

Charakterinfos
Beruf: Geist der Vergangenheit
Waffen: Sense und Schwert
Weitere Accounts: NSC, Daewyn

BeitragThema: Re: Benihime Asahi   So Nov 14, 2010 7:53 pm

Deine Lösung finde ich wirklich gut (vor allem, dass sie so in ihrem Training vertieft war, ist ein guter Grund dafür, dass sie es nicht bemerkt hat) Angenommen!

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://amanohara.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Benihime Asahi   

Nach oben Nach unten
 
Benihime Asahi
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Amanohara :: Bewerbungen :: Angenommene Schriftrollen-
Gehe zu: